Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Aal’

Als passionierter Angler finde ich die Weiterverarbeitung meiner Fische extrem wichtig. Deshalb habe ich mir erst kürzlich einen eigenen Räucherofen zugelegt um meinen frischen Forellen den aromatischen Kick zu geben.

Wie man räuchert und was man dafür alles braucht, ist in einschlägiger Fachliteratur hinreichend beschrieben. An einigen Orten an der Küste oder Seen werden sogar sogenannte „Räucherkurse“ angeboten.

Am wichtigsten beim Räuchern ist die Einhaltung einer bestimmten Abfolge an Schritten um ein optimales Ergebnis zu erzielen. (mehr …)

Advertisements

Read Full Post »

Während ich seit Jahren keinen Meterhecht mehr landen konnte, erhielt ich gestern von meinem alten Kumpel Marc die Nachricht, dass er am Wochenende auf dem Greifswalder Bodden erfolgreich war. Mit einer Sportex 50 Gramm und einem Gummifisch von 23 cm konnte er auf 3 Meter Tiefe einen wunderschönen Hecht von 18 Pfund und 105 cm landen. Ein tolles Exemplar. Marc, wie ich dich beneide!

Marc und der Hecht

Marc und der Hecht

Darüber hinaus gab es aber keine weiteren Bisse, geschweige denn erwähnenswerte Fänge. Neben ihm war noch sein Onkel mit im Boot. Ihm erging es leider wie meinen beiden Freunden bei unserem Ausflug. Nicht ein Biss in zwei Tagen. Die Hechte lassen anscheinend auf sich warten. Marc, an sich ein passionierter Karpfen- und Aal-Angler war zum ersten Mal auf dem Bodden. Bei einem solchen Fang wird er sicherlich bald wieder kommen. Das Marc nicht nur angeln kann sondern auch im Internet große Fische an Land zieht, zeigt er mit seiner Ostsee Website. Gut gemacht!

Hecht auf dem Weg in die Pfanne

Hecht auf dem Weg in die Pfanne

Read Full Post »

So, Leute, der Mai ist gekommen. Schonzeit vorbei! Angeltaschen entstaubt, Haken gespitzt, Rollen gefettet – der Hecht wartet auf Euch!

Petrijünger, welche eher dem Stachelritter nachgehen, müssen noch ein wenig ausharren – hier gilt die Schonzeit noch bis zum 22. Mai. Zumindest an der Ostsee. Unverständlich für mich ist die nicht einheitliche Regelung in Deutschland. Während man sich, wie eben geschrieben, bis zum 22. Mai in Mecklenburg-Vorpommern gedulden muss, muss man zum Beispiel in Brandenburg bis zum 31. Mai warten. In Bremen und in Baden-Württemberg gehts schon seit dem 15.Mai und in Niedersachsen darf man schon seit dem 1. Mai wieder auf Zander Jagd gehen. Kann mir einer erklären warum in Deutschland von Bundesland zu Bundesland immer unterschiedliche Zeiten definiert werden? Typisch deutsch eben, oder?!

Nicht nur Hecht und Zander warten auf die Angler sondern auch der Aal läuft wieder. Ich wußte bisher nicht, dass Aale nur Schwarz-Weiß sehen können. Dafür ist aber bekannt, dass ihr Geruchssinn sehr stark ausgeprägt ist. Der Angelmann hat es noch einmal zusammengefaßt.

Laut Angelwoche wurden schon die ersten schönen Fänge gemeldet. Auch in einigen Blogs wurde über die erste Nach-Schonzeit-Angelei berichtet oder man steht in den Startlöchern. Hier und hier – zwei schöne Beispiele.

Read Full Post »

Da mich in der letzten Zeit einige Mails mit Fragen zu den Mindestmaßen der Fische erreicht haben, möchte ich an dieser Stelle auch noch die Mindestmaße der wichtigsten Fischarten an der Ostsee rund um Rügen und den Bodden aufzählen.

Mindestmaße:

Aal – 45 cm
Barsch – 20 cm
Dorsch – 38 cm
Flunder – 25 cm
Glattbutt – 30 cm
Hecht – 50 cm
Kliesche – 25 cm (Was ist denn das?)
Lachs – 60 cm
Meerforelle – 45 cm
Ostseeschnäpel – 40 cm (Wer schon einmal einen gesehen hat, der melde sich bitte! 😉 )
Quappe – 30 cm
Scholle – 25 cm
Steinbutt – 30 cm
Zander – 45 cm

Wer untermaßige Fische fängt, ist natürlich wieder angehalten, diese wieder mit der gebotenen Sorgfalt eines Anglers möglichst lebend in Freiheit wieder zurückzusetzen.

Also dann, die Hechtsaison geht ihrem Ende zu und die „Boddenoma´s“ suchen sich ihre Laichplätze in den Bodden rund um in die Insel Rügen. Auf an die Ostsee und Petri Heil!

Read Full Post »

Wer an die deutsche Ostseeküste fährt um den Fischen nachzustellen, will natürlich auch den ein oder anderen Fangen. Damit es keine böse Überraschung gibt und der Magen nicht knurrt, habe ich einmal die besten Beißzeiten und Fangzeiten für ausgewählte Fischarten zusammen gestellt. In einem der nächsten Bodden-Beiträge werden auch die Schonzeiten und Laichzeiten aufgelistet.

Fang- und Beißzeiten in den Boddengewässern um Rügen:

Aal – beste Fangzeit (BF) – Juli bis September – gute Fangzeit (GF) März bis Juni
Brassen – BF – Juli und August – GF – Mai und September
Dorsch – BF – ganzjährig, besonders Oktober bis Dezember und März bis Mai
Flunder – BF – August und Septemer, GF – Juli
Hecht – BF – Oktober bis Februar – GF – Mai und Juni
Hering – BF – März, April und Mai
Hornhecht – BF – April und Mai
Lachs – BF – April und Mai und Dezember – GF – Januar bis Juni
Meerforelle – BF – März, April und Dezember – GF – Januar und Februar
Scholle – BF – August und September – GF – Juli
Zander – BF – Mai bis Juli, Oktober und November – GF – März, April, August, September

Read Full Post »