Feeds:
Beiträge
Kommentare

Und da ich über Angelbücher immer noch viel zu wenig schreibe, kommen dieses mal wieder ein paar weitere Empfehlungen zu guter Literatur.

Egal ob Einsteiger, Anfänger, Angelsport-Fortgeschrittener oder Profi – ein gutes Angelbuch bietet jedem die Möglichkeit, sein Wissen mittels zahlreicher Praxistipps über den Sport sowie Informationen zu bestimmten Fischarten, deren Merkmale und Vorlieben aufzufrischen und zu erweitern! Denn genau wie bei so vielen anderen Sportarten auch, sind gute Fänge beim Angeln nur selten Zufall, sondern Ergebnis jahrelanger Erfahrung und angelerntem Wissen. Weiterlesen »

Advertisements

Welsangeln im Ebro-Delta

Bei uns standen erst kürzlich mal wieder ein paar Tage wohlverdienten Urlaubs vor der Tür und als Kompromiss für unsere Mädels entschieden wir uns in diesem Jahr unsere Fische dem Ebro – dem mit gut 925 km längsten Fluss im Nordosten Spaniens – zu entlocken. Angelvergnügen für uns, spanische Sonne für die Damen. Im Internet und in Fachzeitschriften hatte ich zuvor schon häufiger so etwas gelesen wie: ‚Wer beim Welsangeln ein besonderes Erlebnis sucht, dem sei der Ebro empfohlen‘ und dementsprechend groß gestaltete sich unsere Vorfreude und Erwartungshaltung.

Bei Fayón liegt das große Wels-Camp Matarraña samt eigenem Bootshafen mit 150 Stellplätzen und 50 Liegeplätzen, eingebettet in die unberührte und Weiterlesen »

Als passionierter Angler finde ich die Weiterverarbeitung meiner Fische extrem wichtig. Deshalb habe ich mir erst kürzlich einen eigenen Räucherofen zugelegt um meinen frischen Forellen den aromatischen Kick zu geben.

Wie man räuchert und was man dafür alles braucht, ist in einschlägiger Fachliteratur hinreichend beschrieben. An einigen Orten an der Küste oder Seen werden sogar sogenannte „Räucherkurse“ angeboten.

Am wichtigsten beim Räuchern ist die Einhaltung einer bestimmten Abfolge an Schritten um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Weiterlesen »

Ansitzangeln auf Zander

Heute möchte ich euch ein wenig über das Ansitzangeln auf Zander berichten. Diesen Bericht habe ich schon vor einiger Zeit geschrieben, nur noch nicht geschafft, ihn auch live zu stellen. Aber heute, bei dem „Schiet Wetter“ da draußen, habe ich endlich mal wieder Zeit was zu schreiben. Auf eure Anregungen und Erfahrungen freue ich mich.

Köder zum Angeln auf Zander

neben dem Spinnfischen ist das Ansitzangeln auf Zander sehr erfolgreich. Wie auch beim Spinnfischen entscheidet auch die Auswahl des Köders ob ein Zander an den Haken geht. Beim Ansitzangeln auf Zander ist der Köderfisch wohl „der Köder“ überhaupt. Jedoch stellen sich viele Angler die Frage welche Fischart und Größe man als Köder zum Angeln auf Zander verwenden soll. Zudem gibt es einige Möglichkeiten wie man einen Köderfisch für den Zander noch attraktiver machen kann. Im Folgenden Weiterlesen »

Boot mieten bei Yachtico

Auf der Suche nach einem Angelboot an der Ostsee, für den nächsten Angeltrip, bin ich über yachtico.com gestolpert. Eine Riesenauswahl an Booten und Yachten aller Preislagen und nicht nur für Angler geeignet. Einfach nur das Fahrgebiet, auch für den Binnenbereich geeignet, eingeben und schon erhält man verfügbare Angebote über alle Bootsgrößen und Bootstypen. Beeindruckend auch das internationale Angebot, was mich auch gleich wieder an mein anderes Hobby, das Segeln, erinnerte, so dass ich gleich mit ein paar Freunden die nächste Tour geplant habe. Angeln werden selbstverständlich griffbereit sein, denn nichts geht über die selbstgefangene, frische Beute! Petri!

Hier gehts zu den Booten und Yachten

Pünktlich zum ersten Mai war es in vielen Bundesländern soweit. Die ersten unerschrockenen Angler machten sich schon nachts auf den Weg, um den ersten Hecht der Saison aus dem Wasser zu ziehen. Viele verschmähten den Tanz in den Mai oder sonstige Veranstaltungen, um fit zu sein.

Die gute Vorbereitung zählt

Schon Wochen und Monate vor dem Ende der Schonzeit konnte man die wachsende Anspannung bei den passionierten Hechtanglern erkennen. Uns kribbelte es sozusagen schon in den Fingern. Die Räuber sind Anfang des Jahres schon sehr in Aktion. Am Tag des Hechts – uneingeweihten auch als Tag der Arbeit bekannt – würden sie wieder hinausgehen und es mit dem Raubfisch aufnehmen. Im Angelshop unseres Vertrauens hatten wir uns natürlich das Material und aggressiven Farben bestellt.

So muss zunächst einmal bestimmt werden, wo wir denn auf die Pirsch gehen. Lothar war die letzten Tage an den verschiedenen Gewässern unterwegs und machte schnell die Route klar. War der Winter eher mild, kann davon ausgegangen werden, dass der Hecht die Laichzeit bereits seit einigen Wochen hinter sich hat und sich deshalb nicht mehr im absoluten Flachwasser aufhält. Immer ein guter Tipp sind Abbruchkanten des Flachwassers in einer tiefe von Weiterlesen »

Bisher kamen Literaturempfehlungen von guten Fachbüchern zum Thema Angeln und Fischen auf meinem Blog leider viel zu kurz. Nun hatte ich eigentlich vor hier einige bemerkenswerte Werke vorzustellen. Doch das ist leichter gesagt als getan. Als erstes habe ich mich bei Amazon umgeschaut, um dort anhand einiger Rezensionen vielleicht ein paar Ideen und Anregungen zu bekommen, welche Bücher ich vorstellen kann. Doch gibt es dort zum Thema „Angeln“ über 24.000 Treffer. Zu viel um hier DIE Tipps geben zu können.

Und wie der Zufall es manchmal will, fiel mir letztes Wochenende ein Buch in die Hand, welches auf den ersten Blick eigentlich sehr unscheinbar ist, sich aber auf den zweiten als äußerst interessante Lektüre herausstellt. Nein, es handelt sich dabei nicht um ein Fachbuch, wie man dem Hecht oder dem Zander nachstellt oder um „großartige“ Tipps  eines selbsternannten „Anglerpapstes“ oder wie man die größten Fische drillt oder welche Köder sich für irgendein Gewässer eignen.

Nein, es handelt sich dabei eher um eine Autobiografie eines Anglers, und um die Leidenschaft für einfache aber lebenswerte Dinge des Lebens, Weiterlesen »