Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Uncategorized’ Category

Eine Angeltour im Frühling kann reiche Beute bescheren. Die Hechte schnappen nun besonders gut, nachdem sie in der Schonzeit ihren Laich abgelegt haben. Besonders gern tummeln sie sich in den Boddengewässern vor Rügen. Der Frühling ist aber auch ein Freund mit Tücken. Plötzlicher Wellengang und schnell von der Ostsee heranziehende Stürme wechseln sich mit Sonnenschein ab. Dies beeinflusst nicht nur den Spaß am Angeln, sondern geht auch an die Substanz eurer Angelausrüstung.

(mehr …)

Read Full Post »

Beim Angeln mit der Fliege ahmt man den Flug des Insekts nach. Dabei werden diese natürlichen Beutetiere durch bunte Reizfliegen und verschiedene Arten von Trockenfliegen ersetzt und als Köder genutzt. Bei der klassischen Art des Fliegenfischens werden Fliegen verwendet, die auf dem Wasser treiben und so Fische anlocken, die normalerweise lebende Insekten von der Wasseroberfläche fressen. (mehr …)

Read Full Post »

Rügen gilt unter Sportanglern als einer der Orte zum Angeln schlechthin. Insbesondere Hecht -und Raubfischangeln erfreut sich auf den Bodden rund um Rügen immer größerer Beliebtheit und hat vor allem in den letzten Jahren stark zugenommen. Damit Sie bei Ihrem Angelausflug zu jeder Jahreszeit einen guten Fang machen, haben wir die wichtigsten Tipps für Sie zusammengefasst.

Besonders profitabel und somit natürlich auch um ein Vielfaches interessanter ist das Hechtangeln im Frühling nach der Schonzeit der Hechte (derzeit 01. März bis 30. April). Besonders morgens und abends sowie im flacheren Gewässer der Bodden lassen sich vergleichsweise viele Fische anlocken,  am besten verwendet man dazu leichte Gummiköder sowie Spinner oder Wobbler. (mehr …)

Read Full Post »

Wenn man schon immer mal vor hatte, in seinem Urlaub an der Ostsee auf das Meer hinaus zu fahren und auf einer Angeltour selbst schmackhafte Ostseefische zu angeln, geht das eigentlich ganz problemlos.
Natürlich muss man sich vorher informieren, welche Vorschriften dabei zu beachten sind.
In der Regel reicht der Besitz des Touristen- Fischereischeines, den man bei den verschiedenen Touristen-Informationen für einen begrenzten Zeitraum erwerben kann.
Die Fische, welche man dann (mehr …)

Read Full Post »

Geschenk aus der Eiszeit

(mehr …)

Read Full Post »

Angeln ist nicht unbedingt ein von der Saison abhängiger Sport und auch ich gehöre zu denjenigen, die sich im Winter gerne bei klirrender Kälte aufs Wasser wagen und dem Hecht nachstellen, um erstens meinem Lieblingssport zu frönen und zweitens die herrliche Ruhe zu genießen.

Um nicht als ewige Statue im Eis zu enden, (mehr …)

Read Full Post »

Ich bin Angler und das mit Leidenschaft. Vor allem angle ich unabhängig von Petrus Launen was mich zum Kauf einer adäquaten Schutz-Ausrüstung veranlasste.

Wetterschutz hieß also die Devise, wobei man beim Kauf darauf achten sollte, wie mobil man mit seiner Schutzbehausung sein möchte. Ein schneller und problemloser Aufbau und eine gewisse Leichtigkeit in punkto Transport sind schon deutliche Vorteile, vor allem wenn man dann doch einmal spontan das Gewässer wechseln will. (mehr …)

Read Full Post »

Und da ich über Angelbücher immer noch viel zu wenig schreibe, kommen dieses mal wieder ein paar weitere Empfehlungen zu guter Literatur.

Egal ob Einsteiger, Anfänger, Angelsport-Fortgeschrittener oder Profi – ein gutes Angelbuch bietet jedem die Möglichkeit, sein Wissen mittels zahlreicher Praxistipps über den Sport sowie Informationen zu bestimmten Fischarten, deren Merkmale und Vorlieben aufzufrischen und zu erweitern! Denn genau wie bei so vielen anderen Sportarten auch, sind gute Fänge beim Angeln nur selten Zufall, sondern Ergebnis jahrelanger Erfahrung und angelerntem Wissen. (mehr …)

Read Full Post »

Bei uns standen erst kürzlich mal wieder ein paar Tage wohlverdienten Urlaubs vor der Tür und als Kompromiss für unsere Mädels entschieden wir uns in diesem Jahr unsere Fische dem Ebro – dem mit gut 925 km längsten Fluss im Nordosten Spaniens – zu entlocken. Angelvergnügen für uns, spanische Sonne für die Damen. Im Internet und in Fachzeitschriften hatte ich zuvor schon häufiger so etwas gelesen wie: ‚Wer beim Welsangeln ein besonderes Erlebnis sucht, dem sei der Ebro empfohlen‘ und dementsprechend groß gestaltete sich unsere Vorfreude und Erwartungshaltung.

Bei Fayón liegt das große Wels-Camp Matarraña samt eigenem Bootshafen mit 150 Stellplätzen und 50 Liegeplätzen, eingebettet in die unberührte und (mehr …)

Read Full Post »

Als passionierter Angler finde ich die Weiterverarbeitung meiner Fische extrem wichtig. Deshalb habe ich mir erst kürzlich einen eigenen Räucherofen zugelegt um meinen frischen Forellen den aromatischen Kick zu geben.

Wie man räuchert und was man dafür alles braucht, ist in einschlägiger Fachliteratur hinreichend beschrieben. An einigen Orten an der Küste oder Seen werden sogar sogenannte „Räucherkurse“ angeboten.

Am wichtigsten beim Räuchern ist die Einhaltung einer bestimmten Abfolge an Schritten um ein optimales Ergebnis zu erzielen. (mehr …)

Read Full Post »

Heute möchte ich euch ein wenig über das Ansitzangeln auf Zander berichten. Diesen Bericht habe ich schon vor einiger Zeit geschrieben, nur noch nicht geschafft, ihn auch live zu stellen. Aber heute, bei dem „Schiet Wetter“ da draußen, habe ich endlich mal wieder Zeit was zu schreiben. Auf eure Anregungen und Erfahrungen freue ich mich.

Köder zum Angeln auf Zander

neben dem Spinnfischen ist das Ansitzangeln auf Zander sehr erfolgreich. Wie auch beim Spinnfischen entscheidet auch die Auswahl des Köders ob ein Zander an den Haken geht. Beim Ansitzangeln auf Zander ist der Köderfisch wohl „der Köder“ überhaupt. Jedoch stellen sich viele Angler die Frage welche Fischart und Größe man als Köder zum Angeln auf Zander verwenden soll. Zudem gibt es einige Möglichkeiten wie man einen Köderfisch für den Zander noch attraktiver machen kann. Im Folgenden (mehr …)

Read Full Post »

Auf der Suche nach einem Angelboot an der Ostsee, für den nächsten Angeltrip, bin ich über yachtico.com gestolpert. Eine Riesenauswahl an Booten und Yachten aller Preislagen und nicht nur für Angler geeignet. Einfach nur das Fahrgebiet, auch für den Binnenbereich geeignet, eingeben und schon erhält man verfügbare Angebote über alle Bootsgrößen und Bootstypen. Beeindruckend auch das internationale Angebot, was mich auch gleich wieder an mein anderes Hobby, das Segeln, erinnerte, so dass ich gleich mit ein paar Freunden die nächste Tour geplant habe. Angeln werden selbstverständlich griffbereit sein, denn nichts geht über die selbstgefangene, frische Beute! Petri!

Hier gehts zu den Booten und Yachten

Read Full Post »

Pünktlich zum ersten Mai war es in vielen Bundesländern soweit. Die ersten unerschrockenen Angler machten sich schon nachts auf den Weg, um den ersten Hecht der Saison aus dem Wasser zu ziehen. Viele verschmähten den Tanz in den Mai oder sonstige Veranstaltungen, um fit zu sein.

Die gute Vorbereitung zählt

Schon Wochen und Monate vor dem Ende der Schonzeit konnte man die wachsende Anspannung bei den passionierten Hechtanglern erkennen. Uns kribbelte es sozusagen schon in den Fingern. Die Räuber sind Anfang des Jahres schon sehr in Aktion. Am Tag des Hechts – uneingeweihten auch als Tag der Arbeit bekannt – würden sie wieder hinausgehen und es mit dem Raubfisch aufnehmen. Im Angelshop unseres Vertrauens hatten wir uns natürlich das Material und aggressiven Farben bestellt.

So muss zunächst einmal bestimmt werden, wo wir denn auf die Pirsch gehen. Lothar war die letzten Tage an den verschiedenen Gewässern unterwegs und machte schnell die Route klar. War der Winter eher mild, kann davon ausgegangen werden, dass der Hecht die Laichzeit bereits seit einigen Wochen hinter sich hat und sich deshalb nicht mehr im absoluten Flachwasser aufhält. Immer ein guter Tipp sind Abbruchkanten des Flachwassers in einer tiefe von (mehr …)

Read Full Post »

Bisher kamen Literaturempfehlungen von guten Fachbüchern zum Thema Angeln und Fischen auf meinem Blog leider viel zu kurz. Nun hatte ich eigentlich vor hier einige bemerkenswerte Werke vorzustellen. Doch das ist leichter gesagt als getan. Als erstes habe ich mich bei Amazon umgeschaut, um dort anhand einiger Rezensionen vielleicht ein paar Ideen und Anregungen zu bekommen, welche Bücher ich vorstellen kann. Doch gibt es dort zum Thema „Angeln“ über 24.000 Treffer. Zu viel um hier DIE Tipps geben zu können.

Und wie der Zufall es manchmal will, fiel mir letztes Wochenende ein Buch in die Hand, welches auf den ersten Blick eigentlich sehr unscheinbar ist, sich aber auf den zweiten als äußerst interessante Lektüre herausstellt. Nein, es handelt sich dabei nicht um ein Fachbuch, wie man dem Hecht oder dem Zander nachstellt oder um „großartige“ Tipps  eines selbsternannten „Anglerpapstes“ oder wie man die größten Fische drillt oder welche Köder sich für irgendein Gewässer eignen.

Nein, es handelt sich dabei eher um eine Autobiografie eines Anglers, und um die Leidenschaft für einfache aber lebenswerte Dinge des Lebens, (mehr …)

Read Full Post »

Da ich vorwiegend dem Hecht nachstelle und sich meine Ausflüge in Sachen Zander bisher in Grenzen hielten, habe ich meinem Anglerkollegen Heiko gebeten, einmal die wichtigsten Dinge für das Spinnfischen auf Zander in der Nacht zusammen zu tragen. Vor 2 Jahren hatte ich in einer Nacht einen durchschlagenden Erfolg in der Rummelsburger Bucht in Berlin. Heiko ist absoluter Profi im Zanderfang und Betreiber der Website http://www.zander-angeln.com. Kennen gelernt haben wir uns vor ein paar Jahren an einem Baggersee in Bayern und stehen seit dem in regelmäßigem Kontakt. Aber lest selbst.

Beim Zanderangeln sollte man beachten, dass Zander nachtaktive Raubfische sind. Tagsüber findet man die Zander in besonders tiefen Gewässerbereichen. Dort stehen sie, meist in Gruppen, wie gestapelt auf wenigen Quadratmetern am Gewässergrund. Interessante Stellen stellen Unterwassergräben, Gumpen und Vertiefungen am Gewässergrund dar. Beim Angeln auf Zander muss man genau diese Stellen finden um einen Zander an den Haken zu bekommen. In der Dämmerung und in der Nacht brechen die Zander auf um nach Nahrung zu suchen. Dann werden sie richtig aktiv und ziehen im Gewässer umher. Genau in dieser Zeit hat man auch beim Angeln auf Zander den besten Erfolg. Besonders beim Spinnfischen auf Zander kann man in der Nacht gute Erfolge erzielen. Jedoch sollte man beim nächtlichen Spinnfischen einiges beachten. Die Zander findet man (mehr …)

Read Full Post »

Vom Boot aus kann der Angler an den Stellen fischen, die er vom Ufer aus unmöglich erreichen kann. Sei es, dass ein dicker Schilfgürtel den Weg zum Wasser versperrt oder die aussichtsreichen Fanggründe liegen außerhalb der Wurfweite. Auch funktioniert das Fischen in großen Tiefen häufig nur vom Boot aus.

Sollte man sich ein Angelboot zulegen wollen, so sind viele Kriterien zu beachten: Berufsfischer haben sicher andere Ansprüche als jemand, der nur als Hobby zum Angeln geht. Die Angebote auf dem Bootsmarkt sind sehr vielfältig und unterscheiden sich in Form, Material, Größe und Ausstattung enorm – für den Laien jedenfalls oft unüberschaubar. Darüber hinaus treten neben den „herkömmlichen“ Bootsherstellern wie Silverboats, Quicksilver oder den guten Gebrauchten der VEB Yachtwerft der DDR auch immer mehr Anbieter aus Osteuropa auf den Markt.

Man sollte sich vorher unbedingt umfassend informieren und Preise vergleichen. Boote für Angler sind ab Größen von 2,50 m zu empfehlen. Bewährt haben sich entweder Boote aus aus GFK (Glas Faser-verstärkte-Kunststoffe) oder Alu. Möchte man etwas mehr Luxus haben oder sogar etwas länger damit unterwegs sein, kann man ein Angelboot auch mit Kabine oder Kajüte kaufen. (mehr …)

Read Full Post »

Micha von AngelJoe.de, ebenfalls ein alter Hase des Boddenangelns, gab mir bereitwillig Auskunft auf ein paar Fragen auf die Jagd nach den Räubern.

Wann ist deiner Meinung nach der beste Zeitpunkt zum Angeln auf den Boddengewässern?

Solange es eisfrei ist, bietet sich von Dezember bis Februar die wohl spannendste Angelei auf Hecht, da auch die großen Fische, jenseits der 1,10m-Marke den Weg aus der Ostsee in die Bodden gefunden haben und sich auch in guten Stückzahlen fangen lassen.

Mit was für Tackle „greifst“ du denn im Winter an?

Am liebsten Fische ich mit großen Gummifischen ab 23cm, um den Räubern  eine interessante und lohnende Mahlzeit anzubieten. Hierfür nutze ich gerne eine „echte“ 100g-Rute in Kombination mit einer Spinnrolle der Größe 4000, die mit guter 0,15-0,19er geflochtener Schnur bespult ist. Gelegentlich sind Zusatzdrillinge nötig, um auch spitz beißende Fische erfolgreich zu Haken.

An manchen Tagen jedoch muss einfach auch mit kleineren Ködern bis 18cm gefischt werden, weil die großen „Lappen“ verschmäht werden. Jetzt kommen Ruten mit einem Wurfgewicht von 30-50g zum Einsatz. Auch die Rollengröße und die Schnurstärke werden nach unten hin angepasst.

Gibt es in der kalten Jahreszeit spezielle Köderfarben, die sich besonders bewährt haben?

Durchaus. Meine erfolgreichsten Köderfarben für die Winterangelei auf den Bodden sind „blau silber“, „feuergelb“, Naturdekors wie z.B. „Rainbow Trout“ und natürlich „Motoroil-Glitter“.

Fängst du deine Fische eher in den tieferen Bereichen, wie den Fahrrinnen oder lohnt es sich aus deiner Sicht auch flach zu Angeln?

Den größten Teil meiner Fische fange ich in Bereichen von 2,5 – 5,5m Tiefe. Aber es lohnt sich auch immer ein Versuch im Tiefen.

Vielen Dank für dein kleines Feedback und allzeit Petri Heil!

Übrigens: Michas Equipment findet ihr natürlich im Angelshop AngelJoe in Berlin oder unter www.angeljoe.de.

Read Full Post »

Da ich in Berlin festsitze und die Reise an den Bodden leider abgesagt wurde, habe ich mich in einigen großen Angelgeschäften in Berlin rumgetrieben. Unter anderem bei AngelJoe.

Das Angelcenter Angeljoe hat sich im Raum Berlin Brandenburg mittlerweile zu einem der bestsortierten Angelgeschäfte überhaupt entwickelt. Sowohl im Raubfischbereich als auch beim Stippen, Karpfenangeln, Matchangeln und für die Giganten der Meere finden die Kunden auf über 700 qm eine enorme Auswahl, die so gut wie keine Wünsche offen lässt. Ein absolutes Highlight, auf den AngelJoe sehr stolz sein kann, ist die große Auswahl an Angel- und Funktionsbekleidung.

Das Angeljoe-Team setzt sich aus Spezialisten aller Bereiche zusammen, die bei Fragen gerne Rede und Antwort stehen und für Kunden immer einen optimalen Service garantieren. Und das sage ich nicht nur einfach dahin, sondern das ist wirklich so! Micha, ein Urgestein in der Berliner Angelszene und selbst ein passionierter Boddenangler, stand mir sofort zu einem Interview bereit! Dieses findet ihr im nächsten Beitrag.

Ende 2009 gründeten die Jungs zusätzlich den Angelverein „Angeljoe“, der zum einen den Angelkartenservice verbessert und zum anderen viele anglerische Aktivitäten mit Kunden jeden Alters ermöglicht.

Im Online-Shop „http://www.Angeljoe.de“ sind im Moment leider erst ca. 10 % des Ladenangebotes direkt verfügbar, aber auch hier gibt das Team sein Bestes, um alle Wünsche schnell und zuverlässig zu erfüllen. Ebenfalls einmalig ist der Telefonservice mit Beratung, um das passende Material zu bekommen. Zu erreichen unter 030 / 976 064 20

Mein Fazit: Klasse Leute mit absolutem Service und umfangreichen Angebot!

Update: das Interview mit Micha findet ihr hier

Read Full Post »

Eis auf dem Bodden

Tja, die langfristig geplante Tour zur Ostseeküste muss leider ausfallen. Eis auf dem Bodden macht das Ausfahren mit dem Boot unmöglich. Und auf Eisangeln haben wir keine Lust. Wenn es denn sowas wie in Nordamerika gäbe, wo man mit kleinen Holzhütten und Öfen auf dem Eis sitzt. Ja, dann … Stattdessen habe ich die Zeit genutzt und mich in einigen Angelläden in Berlin mal umgesehen und den Leuten teilweise auf den Zahn gefühlt, was Service, Angel Know how etc angeht. Davon aber mehr im nächsten Beitrag. Petri!

Read Full Post »

Während ich seit Jahren keinen Meterhecht mehr landen konnte, erhielt ich gestern von meinem alten Kumpel Marc die Nachricht, dass er am Wochenende auf dem Greifswalder Bodden erfolgreich war. Mit einer Sportex 50 Gramm und einem Gummifisch von 23 cm konnte er auf 3 Meter Tiefe einen wunderschönen Hecht von 18 Pfund und 105 cm landen. Ein tolles Exemplar. Marc, wie ich dich beneide!

Marc und der Hecht

Marc und der Hecht

Darüber hinaus gab es aber keine weiteren Bisse, geschweige denn erwähnenswerte Fänge. Neben ihm war noch sein Onkel mit im Boot. Ihm erging es leider wie meinen beiden Freunden bei unserem Ausflug. Nicht ein Biss in zwei Tagen. Die Hechte lassen anscheinend auf sich warten. Marc, an sich ein passionierter Karpfen- und Aal-Angler war zum ersten Mal auf dem Bodden. Bei einem solchen Fang wird er sicherlich bald wieder kommen. Das Marc nicht nur angeln kann sondern auch im Internet große Fische an Land zieht, zeigt er mit seiner Ostsee Website. Gut gemacht!

Hecht auf dem Weg in die Pfanne

Hecht auf dem Weg in die Pfanne

Read Full Post »

Older Posts »