Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Januar 2009

Da nicht nur die Jagd nach Hecht und Zander Spaß macht sondern auch das Kutterangeln auf Dorsch und Freunde große Freude bereitet, habe ich mir die Mühe gemacht, einige Kutterfahrten-Anbieter für das Hochseeangeln auf der Ostsee (speziell in Mecklenburg-Vorpommern,  Insel Rügen und Usedom) aufzulisten. Und da von März bis Mai wieder gute Chancen bestehen den Dorsch zu fangen (ich habe hier über die besten Fangzeiten auf Dorsch berichtet), kommt dieser Post gerade recht.  Sollten einige Daten der Anbieter nicht aktuell sein, dann seid so nett und informiert mich. Ebenso wenn jemand in der Kutter Liste fehlt und er aber nennenswert ist und in dieser Liste aufgenommen werden soll.

Kutterfahrten Hochseeangeln von Rügen aus

MS Tromper Wiek / Wiek / Rügen
Reederei Böttcher
Wittowerstrasse 1-2
18556 Breege/Juliusruh
Tel.: +49 (0)3839/112357
Mobil: +49 (0)171/5747073
Fax: +49 (0)3839/112358
http://www.tromper-wiek.de
info@tromper-wiek.de

MS Brigitte / Saßnitz / Rügen
Rainer Weise
Tel.: +49 (0)38391/12187
Mobil: +49 (0)170/9601790
Fax: +49 (0)38392/66322
info@ms-brigitte.de
http://www.ms-brigitte.de

FK Möwe / Saßnitz / Rügen
Kapitän Ulrich Hatrath
Tel.: +49 (0)3 83 92 – 3 33 69
Bordtel.: +49 (0)1 75 – 5 20 98 89
Fax: +49 (0)3 83 92 – 3 33 69
kapitaen-hatrath@ruegen-tip.de
http://www.ruegen-hochseeangeln.de

MS Kalinin / Saßnitz / Rügen
KTG Kalinin Touristik GmbH
Helmut Wünschet
Tel.: +49 (0)38392/32180
Bordt.: +49 (0)171/7258234
kalinin-sassnitz@t-online.de
http://www.kalinin-sassnitz.de

FK Alexander / Saßnitz / Rügen
Seetouristik Reinhard Brauns
Tel.: +49 (0)3839/235225
Mobil: +49 (0)170/8366966
hochseeangeln@aol.com
http://www.hochseeangeln-ruegen.de

MS Triton IV / Saßnitz / Rügen
Fahrgastschifffahrt Krause
Tel.: +49 (0)3836/602491
Mobil: +49 (0)171/4329673
Fax: +49 (0)3836/602501
info@triton4.de
http://www.triton4.de

MS Tietverdriew / Saßnitz / Rügen
Kutterverein Tietverdriew
Tel.: +49 (0)3839/234257
Mobil: +49 (0)173/2343337
Mobil: +49 (0)173/2196625
info@tietverdriew.de
http://www.tietverdriew.de

Kutterfahrten Hochseeangeln von Usedom aus

MS Bulli / Wolgast / Usedom
Reederei Harald Bork
Tel.: +49 (0)3836/234636
Mobil: +49 (0)170/5206380
http://www.angeln-usedom.de

MS Seeadler / Peenemünde / Usedom
MS Apollo II / Peenemünde
MS Wolgast / Peenemünde
Apollo GmbH Fahrgastreederei
Tel.: +49 (0)3837/120829
Mobil: +49 (0)170/1607371
Fax: +49 (0)3837/128529
ReedereiPeenemuende@gmx.de
http://www.schifffahrt-usedom.de

MS Klaus Störtebecker / Wolgast / Usedom
Nord-Ost-Reederei Wolgast
Tel.: +49 (0)3836/203220
Mobil: +49 (0)162/9859266
Fax: +49 (0)3836/202902
peter.sachwitz@arcor.de
http://www.angeln-wolgast.de

Kutterfahrten Hochseeangeln vom Festland aus

MS Wattwurm / Rerik
Angelladen Wattwurm
Tel.: +49 (0)3829/678333
Fax.: +49 (0)3829/678344
info@wattwurm-rerik.de
http://www.wattwurm-rerik.de

FK Moret / Rostock
Andreas Retzlaff
Tel.: +49 (0)3820/177900
Mobil: +49 (0)172/3927601
Fax: +49 (0)3820/177904
A.R.Seetouristik@t-online.de
http://www.kutter-moret.de (mehr …)

Advertisements

Read Full Post »

Da mich in der letzten Zeit einige Mails mit Fragen zu den Mindestmaßen der Fische erreicht haben, möchte ich an dieser Stelle auch noch die Mindestmaße der wichtigsten Fischarten an der Ostsee rund um Rügen und den Bodden aufzählen.

Mindestmaße:

Aal – 45 cm
Barsch – 20 cm
Dorsch – 38 cm
Flunder – 25 cm
Glattbutt – 30 cm
Hecht – 50 cm
Kliesche – 25 cm (Was ist denn das?)
Lachs – 60 cm
Meerforelle – 45 cm
Ostseeschnäpel – 40 cm (Wer schon einmal einen gesehen hat, der melde sich bitte! 😉 )
Quappe – 30 cm
Scholle – 25 cm
Steinbutt – 30 cm
Zander – 45 cm

Wer untermaßige Fische fängt, ist natürlich wieder angehalten, diese wieder mit der gebotenen Sorgfalt eines Anglers möglichst lebend in Freiheit wieder zurückzusetzen.

Also dann, die Hechtsaison geht ihrem Ende zu und die „Boddenoma´s“ suchen sich ihre Laichplätze in den Bodden rund um in die Insel Rügen. Auf an die Ostsee und Petri Heil!

Read Full Post »

Da ich in der letzten Zeit ziemlich Faul gewesen bin, kommen heute gleich zwei Posts. Zwischen Weihnachten und Neujahr habe ich noch einmal die Rute geschwungen. Bevor in Berlin die Schonzeit für einige Fischarten, unter anderem dem Zander, einsetzt, wollte ich noch einmal das Erlebnis der 13 Zander in 4 Stunden wiederholen. Es war ein wunderschöner Tag – kalt, windstill und sonnig (na ja, die Sonne war dann schnell weg, da ich erst gegen 15 Uhr losmachte). Ich war völlig allein auf dem Gewässer. Kein Boot, kein Mensch, keine Geräusche der Stadt Berlin, keine Welle. Das Boot stand ruhig auf dem Platz den ich aussuchte. Ich warf auch keinen Anker, da auch die Strömung an dieser Stelle (den genauen Platz verrate ich antürlich nicht, denn ansonsten stehen dann morgen 10 Boote da) eigentlich keine Strömung war. Nach 5 Stunden und 10 kalten Zehen landete nur ein gerade mal maßiger Zander im Boot. Dieser wurde natülich wieder sanft zurück gesetzt. Was sollte ich auch mit nur einer Flitzpiepe? 😉 Wenn ich mich an den ersten Ausflug erinnere, so kann ich überhaupt nicht verstehen, dass wir nur einmal an dieser Stelle fängig waren. Alle weiteren Versuche waren sozusagen ein Schuss in den Ofen. Das heißt aber auch, wenn Ihr einen HotSpot habt, dann angelt was das Zeug hält und nutzt die Gunst der Stunde. Denn am nächsten Tag kann es schon weider ganz anders mit den Räubern aussehen.

Rummelsburger Bucht

Rummelsburger Bucht

Read Full Post »

Einige Fischarten dürfen in Mecklenburg-Vorpommern (und natürlich auch in anderen Bundesländern z.B. hier die Info für Schonzeiten in Berlin) nicht ganzjährig beangelt werden. Der Grund ist einfach: die Fischbestände müssen geschützt werden. Denn ansonsten werden wir in einigen Jahren wohl kaum noch große Zander und Hechte aus der Ostsee ziehen können. Darüber hinaus gibt es einige Arten, welche besonders geschützt sind. Dazu gehören: Flussneunauge, Meerneunauge, Finte, Maifisch, Stör, Zährte und Ziege. Hier besteht ein generelles Fangverbot. Sollte man trotzdem ein Exemplar dieser geschützten Arten am Haken haben, sollte der Petrijünger den Fisch behutsam vom Haken lösen und möglichst wieder lebend in das Gewässer zurück setzen.

Ansonsten gelten für folgende Fischarten nachfolgende Schonzeiten:

Hecht – 01.03. bis 30.04.

Zander – 23.04. bis 22.05.

Steinbutt – 01.06. bis 31.07.

Lachs – 15.09. bis 14.12.

Meerforelle – 15.09. bis 14.12.

Natürlich hat sich jeder Angler auch über die jeweiligen fischereirechtlichen Rechtsgrundlagen wie das Landesfischereigesetz, die Küstenfischereiverordnung oder die Nationalparkfischereiverordnung usw. zu informieren (näheres dazu unter www.lallf.de). Auch über die Schonzeiten hinaus gelten Fangbegrenzungen, das heißt man kann nicht alles mitnehmen was man fängt, pro Angeltag und Angler dürfen drei Hechte und drei Zander oder 3 Salmoniden (Lachs, Meerforelle) entnommen werden. Trotz dieser Vorgaben beobachtet man immer wieder unverbesserliche Angler, welche alles mitnehmen was im Boot landet, egal ob großer Boddenhecht oder kleiner Zander und verarbeiten alles, egal ob zu Fischboulette oder Filet. Das ist natürlich für die jeweilige Population tödlich und alle Angler sollten sich an die Gesetze halten, damit auch in Zukunft die große „Boddenoma“ gefangen werden kann.

Read Full Post »